Das CãoGatuno Projekt wurde im August 2015 ins Leben gerufen von einigen Teirliebhabern in Nossa Senhora do Ó, ein kleines Viertel der Gemeinde Ipojuca in Pernambuco (Brasilien). Die bedauerliche Situation vieler Straßentiere in dieser Gemeinde realisierend, schlossen sich diese Menschen zusammen um Kräfte und Ressourcen zu bündeln und begannen damit, für die verlassenen Tiere dieser Gemeinschaft zu agieren.

Die Aktionen des Projekts sind:

  1. Kostengünstige Massen-Kastrationsprogramme
  2. Vorläufige Aufnahme und Behandlung von gefährdeten Tieren
  3. Vermittlung von Adoptionen
  4. Bewusstsein schaffen für verantwortungsvollen Umgang mit Tieren
  5. Futterstationen für die Straßentiere

Das CãoGatuno-Projekt hat derzeit keine Zentrale oder einen physischen Ort wie z.B. ein Tierheim. Viele Tiere werden von den Straßen gerettet und von Freiwilligen und den Unterstützern des Projektes (sog. „Protetores“) in ihren privaten Häusern aufgenommen und gepflegt. Insbesonders, kranke und hilfsbedürfige Tiere, Muttertiere mit Ihren Welpen oder Welpen, die allein gefunden werden. Nach der der Genesung und Kastration werden geeignete Kandidaten gesucht, welche die Tiere adoptieren und bei sich aufnehmen. Die Zahl dieser hilfsbedürftigen Tiere ist immens und nimmt weiter zu, da die Anzahl der geretten Tiere größer ist als die Anzahl der Adoptionen.  Im Moment leben etwa 26 Hunde/Welpen und 67 Katzen/Kätzchen in diesen temporären Häusern. Und viele bleiben für eine lange Zeit, was dementsprechende Kosten mit sich bringt.

Das Projekt unterhält auch 4 Fütterungs Anlaufstationen für Straßentiere. Die Ausgaben für Futter, Behandlungen, Entwurmung, Impfung und Kastration sind hoch. Wir erhalten keine staatliche wirtschaftliche Hilfe und dieses Projekt überlebt nur mit Spenden, zusätzlich zu den Beiträgen der Mitglieder selbst (Freiwillige, Beschützer, etc.).

Wir möchten in der Lage sein, allen Tieren in Nossa Senhora do Ó und Umgebung zu helfen, aber leider mangelt es immer noch an materiellen, finanziellen und personellen Ressourcen.  Deshalb brauchen wir Ihre Hilfe, um vorwärts zu kommen und noch mehr Tieren helfen zu können. Werden Sie Freiwilliger oder Beschützer, machen Sie eine Spende oder adoptieren Sie einen pelzigen Freund. Helfen sie mit diese Welt für die Tiere zu verbessern!